Informatik ist eine moderne, sich rasant entwickelnde Wissenschaft mit hervorragenden Berufsaussichten in spannenden Tätigkeitsfeldern. Der „B.Sc. Informatik“ an der Philipps-Universität Marburg greift diese Entwicklungen auf und bietet Ihnen eine sehr gute Ausbildung, basierend auf soliden theoretischen Grundlagen und  praxisorientierten Schwerpunktfächern. Somit bereitet der B.Sc. Informatik Sie optimal auf eine Tätigkeit in zukunftsweisenden Berufen vor.

Die Kompetenz und der Einsatz der Lehrenden sowie die Vitalität der von ihnen betriebenen Forschung prägen diesen Studiengang. Entsprechend dem Selbstverständnis der modernen Informatik gehen gemeinsame Projekte weit über die eigentlichen Fachgrenzen hinaus: Neben vielfältigen Vernetzungen mit dem Fach Mathematik sind Kooperationen sowohl mit Biologen, Chemikern und Physikern als auch mit Geistes- und Wirtschaftswissenschaftlern selbstverständlich. Diese tragen nicht zuletzt auch zu Ihrer umfassenden Ausbildung bei und helfen Ihnen, frühzeitig mit den besonderen Anforderungen der Anwendungsbereiche umzugehen.

Besondere Arbeitsschwerpunkte der Marburger Informatik sind die Disziplinen Computational Intelligence & Bioinformatics, Datenbionik, Datenbanksysteme, Grafik und Multimedia, Parallele und deklarative Programmierung, Softwaretechnik, Theoretische Informatik, Verteilte Systeme, Cluster-, Grid- und Pervasive-Computing.

Die wesentlichen Voraussetzungen für ein erfolgreiches Studium im Bachelorstudiengang Informatik sind neben einem generellen Interesse an Technik die Bereitschaft verantwortungsvoll im Team zu arbeiten, sowie die Fähigkeit logisch denken und handeln zu können.

Zulassungsvoraussetzung: Allg. Hochschulreife

Internetpräsenz: http://www.uni-marburg.de/fb12/studium/studiengaenge/bsc-informatik

Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!