ISCB Affiliated Group Logo

Beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Forschung in Deutschland!

Hinweis: In der Spalte AGs finden Sie die Anzahl der Arbeitsgruppen, die ihre primäre Affiliation an dieser Einrichtung haben. In der folgenden Spalte steht in Klammern die Anzahl der Arbeitsgruppen, die darüber hinaus mit dieser Einrichtung affiliiert sind.

Das Institut für Experimentelle Medizin (IEM) umfasst insgesamt sieben Arbeitsgruppen, die sich durch ihr gemeinsames Interesse an der Entzündungsforschung auszeichnen: Systematische Proteomics und Bioanalytik, Inflammatorische Karzinogenese, Molekulare Entzündungsmedizin, Medizinethik, Maritime Medizin, Asthmaforschung und Medizinische Systembiologie. Das IEM wird von einem Direktorium geführt, welches sich aus den Arbeitsgruppenleitern zusammensetzt. Die leitenden Professoren und Professorinnen sind überwiegend Mitglieder des Exzellenzclusters "Entzündungen an Grenzflächen". Das Institut wurde im Jahr 2009 an der Medizinischen Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel gegründet.

Bioinformatik-Arbeitsgruppen am IEM:

Prof. Dr. Christoph Kaleta: Medizinische Systembiologie

Studiengänge mit Bioinformatik-Inhalten an der Christian-Albrechts-Universität:

M.Sc. Computational Biomedicine (Christian-Albrechts-Universität Kiel)

 

Institut für Experimentelle Medizin
Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
UKSH (Campus Kiel), Haus 1
Niemannsweg 11
24105 Kiel
http://www.iem.uni-kiel.de/de
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!