ISCB Affiliated Group Logo

Beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Forschung in Deutschland!

Hinweis: In der Spalte AGs finden Sie die Anzahl der Arbeitsgruppen, die ihre primäre Affiliation an dieser Einrichtung haben. In der folgenden Spalte steht in Klammern die Anzahl der Arbeitsgruppen, die darüber hinaus mit dieser Einrichtung affiliiert sind.

Das Zentrum für Bioinformatik (ZBH) der Universität Hamburg wurde am 1. Juli 2002 von den heutigen Fakultäten für Mathematik, Informatik und Naturwissenschaften (MIN) und Medizin mit Unterstützung der Leidenberger-Müller-Stiftung gegründet. Mit drei Arbeitsgruppen und zwei Nachwuchsgruppen aus den Fachbereichen Biologie, Chemie und Informatik deckt das ZBH ein weites Spektrum an Themen der molekularen Bioinformatik in Forschung und Lehre ab. Ziel der Bioinformatik ist es, computergestützte Verfahren für die lebenswissenschaftliche Forschung zu entwickeln und einzusetzen.

Bioinformatik-Arbeitsgruppen am Zentrum für Bioinformatik Hamburg:

Prof. Dr. Matthias Rarey: Algorithmisches Molekulares Design

Prof. Dr. Johannes Kirchmair: Angewandte Chemieinformatik und molekulares Design

Prof. Dr. Andrew Torda: Biomolekulare Modellierung

Prof. Dr. Stefan Kurtz: Genominformatik

Prof. Dr. Tobias Schwabe: Theoretische und Computergestützte Chemie

 

Bioinformatik-Studiengänge an der Universität Hamburg:

B.Sc. Computing in Science (Universität Hamburg)

M.Sc. Bioinformatik (Universität Hamburg)

 

ZBH_UHH_gebaeude.jpg

ZBH Zentrum für Bioinformatik
Bundesstr. 43, 20146 Hamburg
Tel. 040/42838 7373
Fax. 040/42838 7352
www.zbh.uni-hamburg.de
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!