ISCB Affiliated Group Logo

Erstmalig vergab die Gemeinsame Fachgruppe Bioinformatik (FaBI) von DECHEMA, GBM, GDCh, GI und GMDS am 20. September 2017 während der German Conference on Bioinfor-matics in Tübingen ihren Dissertationspreis. Er ist mit 1000 EUR dotiert und schloss in diesem Jahr auch eine Einladung der Bayer AG zu einem Vortrag in der Bioinformatik-Abteilung in Berlin ein. Ausgezeichnet wurde Dr. Laleh Haghverdi, die in ihrer Arbeit „Geometric Diffusions for Reconstruction of Cell Differentiation Dynamics“ das Konzept der Diffusionskartierung zur großskaligen Dimensionsreduktion bei der Analyse von Einzellzellexperimenten anwendete. Sie konnte damit aus “Schnappschüssen” von Einzelzell-Expressionsprofilen die Dynamik der Zelldifferenzierung von Blutzellen modellieren und Verzweigungen der Entwicklungspfade identifizieren. Ihre Arbeiten konnte sie in sechs hochrangigen Publikationen veröffentlichen, zwei davon als Erstautorin. Die Physikerin wurde in Teheran (B.Sc.) und Köln (M.Sc.) ausgebildet, ihre Dissertation fertigte sie bei Prof. Fabian Theis an der TU München an. Zur Zeit ist sie Postdoc am EMBL-EBI in Cambridge/UK.

FaBI_Disspreis_web.JPG

 

Preisträgerin Laleh Aghverdi (mitte) mit Juryvor-
sitzender Caroline Friedel (links) und Fachgruppen-
sprecher Matthias Rarey (rechts)