ISCB Affiliated Group Logo

Stellenangebote

Linux System Administrator*in mit Schwerpunkt Scientific Computing

Stellenausschreibung Ref. #11-20020
 
 Die Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung (SGN) wurde 1817 gegründet und zählt zu den wichtigsten Forschungseinrichtungen rund um die biologische Vielfalt. An den elf Standorten in ganz Deutschland betreiben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus über 40 Nationen modernste Forschung auf internationaler Ebene.
 
Die Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung und das LOEWE-Zentrum für Translationale Biodiversitätsgenomik suchen zum schnellstmöglichen Zeitpunkt am Standort Frankfurt eine*n
 

Linux System Administrator*in mit Schwerpunkt Scientific Computing (Vollzeit)

 
 
Das sind Ihre Herausforderungen
  • Planung und Pflege der wissenschaftlichen IT-Infrastruktur, insb. für die Bioinformatik und wissenschaftliche Datenbanken
  • Management der Plattformen (Linuxcluster) für wissenschaftliche Simulationen und Analysen
  • selbständige Planung und Pflege von Hard- und Softwarekomponenten für die mittel- und langfristige Archivierung von Forschungsdaten
  • Unterstützung der Nutzer*innen insb. aus den Bereichen Bioinformatik, Ökologie und Modellierung, wesentliche Verantwortlichkeiten sind u. a. die Installation und Konfiguration grundlegender Softwarekomponenten in enger Kooperation mit den Nutzer*innen im gesamten Lifecycle wissenschaftlicher Primärdaten (Acquisition, Kuration, Pre-/Post-Processing, Analyse) sowie das Management von Services für Data Sharing & Interoperability im Rahmen von Kooperationsprojekten
  • Unterstützung der Leitung bei der strategischen Entwicklung der wissenschaftlichen IT sowie bei der Beantragung von Drittmittelprojekten im Bereich Research Data Management und Forschungsdatenrepositorien
  • Beteiligung an wissenschaftlichen Projekten mit starkem IT-, Datenbanken-, oder Modellierungsbezug sowie Publikation der Forschungsergebnisse in internationalen Fachzeitschriften
 
Idealerweise verfügen Sie über
 
  • ein abgeschlossenes Studium – gerne auch mit Promotion - im Bereich Informatik, Mathematik, einem verwandten Studiengang oder einer Ausbildung zum/zur Fachinformatiker*in für Systemintegration
  • sehr gute Linux-Kenntnisse, bevorzugt im Kontext HPC/Mehrprozessorsysteme
  • gute Kenntnisse im Bereich Software Building & Deploying (z. B. make, cmake, maven)
  • gute Kenntnisse mit den üblichen Aufgaben der Systemadministration wie Einrichtung von Nutzerkonten, Verwaltung von Zugriffsrechten und Verzeichnisdiensten
  • Erfahrung in den Scriptsprachen (z. B. Python, Bash)
  • Erfahrung in der Inbetriebnahme von Soft- und Hardware Komponenten, z. B. der Einbindung von Storage-/Filesystemen (z. B. NFS) 
  • Erfahrung mit Versionskontrollsystemen (z. B. Git)
  • Kenntnisse im Bereich Monitoringsysteme (z. B. Nagios, Ganglia), Software Container (z. B. Docker) sowie Research Data Management und Forschungsdatenrepositorien
  • Berufserfahrung im Bereich der Biodiversitäts- und Umweltforschung
 
 
Wir bieten Ihnen
  • eine attraktive und herausfordernde Tätigkeit in einer weltweit anerkannten Forschungseinrichtung
  • selbstständiges Handeln in einem internationalen, motivierten und professionellen Umfeld
  • Flexible Arbeitszeiten - ein vergünstigtes Jobticket - Unterstützung bei Kinderbetreuung oder bei der Pflege von Familienangehörigen (zertifiziert durch das „audit berufundfamilie“) - Dienstausweis in Verbindung mit kostenfreiem Eintritt in zahlreiche städtischen Museen - Jahressonderzahlung - betriebliche Altersvorsorge - tariflicher Urlaubsanspruch
 
 
Ort:                                        Frankfurt am Main
 
Beschäftigungsumfang:     Vollzeit (40 Stunden/Woche)
 
Vertragsart:                           zunächst befristet für 2 Jahre
 
Vergütung:                            nach TV-H (voraussichtliche Entgeltgruppe E 11 - 13)
 
Senckenberg strebt an, den Frauenanteil zu erhöhen. Qualifizierte Kandidatinnen werden daher besonders ermutigt, sich zu bewerben. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Senckenberg ist durch das „audit berufundfamilie“ zertifiziert.
 
 
Sie möchten sich bewerben?
 
Dann senden Sie Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Ausbildungs- und Arbeitszeugnisse) in elektronischer Form (als eine zusammenhängende PDF-Datei) bitte unter Angabe der Referenznummer #11-20020 bis zum 15.11.2020 an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder bewerben Sie sich direkt auf unserer Homepage über das Online Bewerbungsformular.
 
 
 

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in [Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung]

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen die Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung am Standort Frankfurt am Main für den von der DFG geförderten Fachinformationsdienst für organismische Biodiversitätsforschung (www.biofid.de) eine*n

 

  Wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in

 

(Vollzeit)

 

 Der Fachinformationsdienst Biodiversitätsforschung ist ein interdisziplinäres Projekt zur Verfügbarmachung und Mobilisierung von Biodiversitätsdaten in historischen und aktuellen wissenschaftlichen Publikationen, insb. deutschsprachiger Literatur. Schwerpunkt Ihrer Arbeit ist die Erweiterung bestehender Thesauri und Design von Ontologien zur Morphologie, Ökologie und Systematik der Bodenfauna (Fokus Bodenarthropoden) auf der Basis des bei Senckenberg entwickelten Data Warehouse Edaphobase in Kooperation mit Mitarbeiter*innen am Standort Görlitz. Zudem wirken Sie an der Entwicklung von Ontologien zu Pflanzen-Bestäuber-Interaktionen mit. Sie evaluieren und konsolidieren Textmining-Technologien und die damit erschlossenen Daten, zudem arbeiten Sie an der Datenauswertung und Erstellung wissenschaftlicher Publikationen gemeinsam mit den Projektpartnern. Sie nehmen regelmäßig an nationalen und internationalen Konferenzen relevanter Fachgesellschaften teil, um die Projektergebnisse zu präsentieren.

 

Das Projekt wird in enger Zusammenarbeit der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg (Schwerpunkt Digitalisierung), der Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung (Schwerpunkt Entwicklung von Ontologien) und der AG Texttechnologie (Schwerpunkt Entwicklung von Textmining-Tools) am Institut für Informatik der Goethe-Universität durchgeführt.

 

 Sie überzeugen uns mit

 

·       idealerweise mit einer Promotion abgeschlossenem Hochschulstudium im Bereich der Biowissenschaften, Bioinformatik oder einer ähnlichen Fachrichtung jeweils mit Schwerpunkt Ökologie/Bodenzoologie

 

·       Forschungserfahrung in interdisziplinären Arbeitsumgebungen sowie idealerweise einschlägiger Erfahrung mit Biodiversitäts-Datenbanken

 

·       nachweislich einschlägigen wissenschaftlichen Publikationen

 

·       Kenntnissen im Bereich grundlegender Datenstandards für Biodiversitätsdaten (z. B. Darwin Core/DwC, Access to Biological Collections Data/ABCD)

 

·       Erfahrung mit der Auswertung/Analyse von ökologischen bzw. Biodiversitätsdaten sowie idealerweise mit inter- und transdisziplinärer Projektarbeit

 

·       Erfahrung mit Datenbankabfragen (SQL) und der Nutzung von Programmierschnittstellen (APIs)

 

·       guten Programmierkenntnissen [z. B. Java, Python] sowie wünschenswerterweise Software-Kenntnissen für die Entwicklung von Ontologien (z. B. Protégé)

 

·       einer sicheren mündlichen und schriftlichen Ausdrucksweise in der deutschen und englischen Sprache

 

·       einer hohen Team- und Kommunikationsfähigkeit sowie einer selbständigen, service- und zielorientierten Arbeitsweise

 

 

 

Wir bieten Ihnen

 

 ·         eine attraktive und herausfordernde Tätigkeit in einem dynamischen Forschungsteam einer international tätigen Forschungseinrichtung

 

·         die Möglichkeit, Erfahrungen in den oben genannten Forschungsfeldern zu sammeln sowie die Chance des Aufbaus eines internationalen Netzwerks mit Wissenschaftler*innen in interdisziplinären Bereichen

 

·         flexible Arbeitszeiten – mobiles Arbeiten – Unterstützung bei Kinderbetreuung oder bei der Pflege von Familienangehörigen (zertifiziert durch das audit berufundfamilie) –  Dienstausweis in Verbindung mit kostenfreiem Eintritt in die Senckenberg-Museen und zahlreiche städtischen Museen – tarifliche Jahressonderzahlung – vergünstigtes Jobticket – betriebliche Altersvorsorge

 

Senckenberg strebt an, den Frauenanteil zu erhöhen. Qualifizierte Kandidatinnen werden daher besonders ermutigt, sich zu bewerben. Senckenberg ist durch das „audit berufundfamilie“ zertifiziert. Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

 

 

 

Ort:                                              Frankfurt

 

Beschäftigungsumfang:           Vollzeit (40 Stunden/Woche)

 

Vertragsdauer:                           zunächst befristet für 17 Monate

 

Vergütung:                                  voraussichtlich nach TV-H E 13

 

 

 

Sie möchten sich bewerben?

 

Dann senden Sie Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Ausbildungs- und Arbeitszeugnisse) in elektronischer Form (als eine zusammenhängende PDF-Datei) bitte unter Angabe der Referenznummer #11-20017 bis zum 15.11.2020 an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder bewerben Sie sich direkt auf unserer Homepage über das Online Bewerbungsformular.

 

 

 

Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung

 

Senckenberganlage 25

 

60325 Frankfurt am Main

 

 

 

Für fachliche Fragen steht Ihnen Frau Dr. Christine Driller, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, gerne zur Verfügung.

 Links: https://www.senckenberg.de/de/ueber-uns/karriere/wissenschaftler/

Full-time tenure track position (40 h/week) in Bioinformatics

Job announcement (Bio-11/2020)

 

 

The Department of Biological Oceanography of the Leibniz Institute for Baltic Sea Research Warnemünde (IOW) is offering a full-time tenure track position (40 h/week) in

 

 

 

Bioinformatics

 

 

 

at the earliest convenience. Remuneration is paid in accordance with the TV-L salary scale at level EG 13 monthly gross salary.

 

If legally feasible, the position will be initially filled as a 3 years fixed term contract. Depending on the qualifications and the scientific development of the successful job holder, a further extension up to a maximum of five years is possible. After a successful evaluation following the IOW tenure track procedure, the position might be become permanent. The position is also suitable for part-time employment with at least 30 working hours per week.

 

 

 

 

 

Job description

 

The successful candidate is expected to establish and develop bioinformatics tools, to apply these in marine environmental studies and to participate in ongoing research (see https://www.io-warnemuende.de/biological-oceanography.html/). The following tasks are expected to be fulfilled:

 

  • Bioinformatic analysis and workflow development, especially with regard to next generation sequencing (MetaOMICS) of environmental data
  • Introduction of students and scientists to bioinformatics and biostatistical analysis of sequence data
  • Guidance on the use of multivariate data analysis and artificial intelligence tools
  • Establishment of own research projects in connection with molecular biological methods in the field of ecology, biogeochemistry or evolution of marine organisms with focus on marine (micro-) organisms

 

 

 

Qualification

 

The prerequisite for a successful application is a good or very good PhD in the field of bioinformatics, "Computational Biology", computer science, biology, (bio)mathematics/statistics or a comparable education. In depth experience in the analysis of "high-throughput sequencing" and "omics" data (metagenomes / metatranscriptomes, genome analyses) is required. Experience in programming (e.g. Python and R), tools of artificial intelligence (e.g. Random Forest) and biostatistics are particularly desired. Experience in the analysis of eukaryotic sequences is also an advantage. Excellent communication skills, a proactive and constructive personality as well as fluent English speaking and writing abilities are expected.

 

 

 

Applicants are asked to send their complete applications (list of publications, research statement, CV, copies of certificates, references) quoting the

 

 

 

Code: Bio-11/2020

 

Until 10.11.2020 to:

 

 

 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 

or

 

 

 

Leibniz Institute for Baltic Sea Research Warnemünde

 

Dept. Human Resources

 

Seestraße 15

 

D-18119 Rostock

 

Germany

 

 

 

If legally feasible, the temporary employment will allow for scientific qualification

 

(§ 2 Abs. 1 WissZeitVG).

 

 

 

Applications of disabled persons with same professional and personal qualification will be treated preferentially.

 

The job advertisement is aimed at all persons regardless of their gender. Applications of female candidates are especially encouraged and will be treated preferably in case of equal qualifications and suitability.

 

 

 

An overview of our measures to equal opportunities and to improve the compatibility of work and family can be found at http://www.io-warnemuende.de/gleichstellung.html. Our family office, equipped with computer workstation and toys, offers parents the opportunity to take children to the IOW for shorter time periods.

 

 

 

 

Application and travel costs unfortunately cannot be reimbursed.

 

 

 

For further Information please contact:

 

Prof. Dr. Matthias Labrenz  (Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

 

 

 

or visit our website: www.io-warnemuende.de]

 

PhD position in Virology or Bioinformatics

We have 15 positions for Bioinformaticians within the framework of the European ITN ViroINF (www.viroinf.eu):
       
We are searching for highly skilled and motivated applicants in bioinformatics and virology to conduct and analyze high-throughput evolutionary experiments.
   
We offer 3 years funding with a competitive salary, starting from February 2021. Extensive training across Europe will be offered within the ITN framework.
   
Important (eligibility): The applicant should not have lived/worked/studied in the country of the PhD for more than 12 month in the last 3 years.

Please apply through the official website at:
https://euraxess.ec.europa.eu/jobs/561211

More information can be found under the url above or at www.viroinf.eu

Links: https://euraxess.ec.europa.eu/jobs/561211

Post-Doc Position at RKI

We are seeking for a highly skilled Post-Doc in the field of computational systems biology at the Robert Koch Institute (www.rki.de) in Berlin/Germany.
HIV-1 pre-exposure prophylaxis (PrEP) is a novel anti-retroviral based strategy to curb HIV infection. The goal of the BMBF-funded project is to establish and refine integrative modelling and simulation tools to estimate the clinical-, as well as epidemiological efficacy of HIV-1 pre-exposure prophylaxis based on in vitro/cellular and explant pharmacological and virological data, together with our collaboration partners in the US, UK, Europe and nationally at the RKI. The specific focus of the post-doc project is to elucidate the mechanisms of action of PrEP in different risk groups (e.g. male vs. female) using stochastic- and hybrid modelling & simulation techniques. The project lies at the interface of systems biology, pharmacology, infectious disease modelling and epidemiology, offers opportunities for academic and intellectual advancement and excellent carrier possibilities.

The position is for up to 5 years under salary scale TV-ÖD E13.

Please apply through the following link: 
https://interamt.de/koop/app/stelle?20&id=623660
(Stellenangebots-ID: "623660", Kennung: "96/20")

If you face any problems with the application process, please contact Christine Steinicke (HR): SteinickeC[at]rki.de

For more information regarding the position, please contact (Max von Kleist: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

PhD position - Cancer bioinformatics (m/f/d)

Our lab at the at the Dept. of Experimental Medicine I, FAU Erlangen-Nuremberg, Germany (http://www.em1.med.fau.de/) is focused on understanding molecular mechanisms of metastasis formation, one of the leading causes of cancer-associated death. The epithelial to mesenchymal transition (EMT)‑inducing transcription factor ZEB1 is a key regulator of the metastatic cascade and in the last 15 years our group has greatly contributed to dissect its mechanisms of action. In the proposed research project, we aim to elucidate its function in the emerging field of enhancer-mediated gene regulation.

 

 

Within this project, we are looking for a highly qualified and motivated PhD student with a strong interest in both bioinformatics and cancer biology. Your tasks will include analysis of high-throughput sequencing datasets (ChIP-seq, ATAC-seq, RNA-Seq), multi-omics data integration and exploitation of public cancer repositories, and supervision of undergraduate students.

 

For more information and to apply please see: https://www.em1.med.fau.de/#collapse_1

Open Faculty Position in Bioinformatics at UT Southwestern Medical Center, Dallas, Texas, USA

The Department of Surgery at UT Southwestern Medical Center (Dallas, Texas, USA) is currently recruiting for a research faculty member to serve as a bio-informatician in the Division of General and Acute Care Surgery with the opportunity for a co-appointment in the Department of Bio-informatics. Appointment rank will be commensurate with academic accomplishments and experience. Applicant should have a completed a postdoctoral degree. This individual will be required to oversee an independent bioinformatics portfolio and to collaborate with other laboratories in the Department of Surgery. Additionally, they will be expected to interact with the bioinformatics cores at UT Southwestern and run independent projects as well as securing funding. A commitment to basic and translational research is essential. Faculty should be comfortable with single cell RNA sequencing, single cell ATAC and proteomic analyses. Faculty should be facile with programming platforms including R and Serault. Experience with machine learning is a plus. Applicant should have completed a postdoctoral degree.
 
The division is internationally known for its seminal contributions in progenitor cell biology, immunology, burn and trauma, and it continues to have extremely active laboratory and clinical research programs aimed at improving patient care and gaining a better understanding of the cellular, molecular, and genetic basis of inflammation and injury. Division members are committed to scholarship and are the authors of scores of publications each year. The division is also a part of several multiinstitutional federally funded research studies, including the SiVENT trial and studies originating from the LITES consortiums. This continues a long history of leadership in multiinstitutional consortium participation, including in the previously successful Resuscitation Outcomes Consortium and the Trauma Glue Grant.
 
UT Southwestern ranks among the top academic medical centers in the world. Our distinguished faculty includes active Nobel Prize winners. Nearly 4,200 medical, graduate and allied health students, residents and postdoctoral fellows are trained each year. Our physicians provide care to patients at UT Southwestern University Hospitals and Clinics as well as three other affiliated hospitals.
 
The Dallas area boasts a low cost of living with diverse neighborhoods and great schools. The area has world class quality of life options, with more than 175 museums and art galleries, premier performance halls, numerous parks, lakes, golf courses and seven professional sport franchises.
 
Interested and qualified bio-informaticians should apply online at https://jobs.utsouthwestern.edu/ (search for Job# 455535)
 
UT Southwestern Medical Center is committed to an educational and working environment that provides equal opportunity to all members of the University community. In accordance with federal and state law, the University prohibits unlawful discrimination, including harassment, on the basis of: race; color; religion; national origin; sex; including sexual harassment; age; disability; genetic information; citizenship status; and protected veteran status. In addition, it is UT Southwestern policy to prohibit discrimination on the basis of sexual orientation, gender identity, or gender expression.

 

Informatiker oder Datenwissenschaftler (m/w/d)

In der AG Genomics and Bioinformatics of Infectious Diseases am Institut für Tierzucht und Vererbungsforschung der Tierärztlichen Hochschule Hannover ist zum nächstmöglichen Termin eine Stelle als

 

wissenschaftlicher Mitarbeiter (w/m/d)

Informatik,

Datenwissenschaften

 

mit 50% der vollen Arbeitszeit zu besetzen. Die Stelle ist auf drei Jahre befristet. Die Möglichkeit zur Promotion wird gegeben.

 

Ihr Aufgabenbereich ergibt sich aus den aktuellen Forschungsaktivitäten der Arbeitsgruppe „Genomics and Bioinformatics of Infectious Diseases“. Neben der Entwicklung von Algorithmen zur Analyse von Hochdurchsatzdaten aus der Molekularbiologie, befasst sich die AG auch mit Fragestellungen zur Analyse von Massendaten aus den Bereichen Tiermedizin und Landwirtschaft.

 

Voraussetzung für eine Bewerbung ist ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium mit Masterabschluss in Informatik, Bioinformatik, Statistik, Datenwissenschaften oder einem vergleichbaren Fach. Insbesondere werden Kenntnisse in der Datenbankprogrammierung und im Maschinellen Lernen erwartet.

 

Die Vergütung erfolgt nach E 13 TV-L.

 

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt.

 

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung per E-Mail bis spätestens 31.10.2020 an Herrn Prof. Dr. Klaus Jung (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!), Institut für Tierzucht und Vererbungsforschung, Tierärztliche Hochschule Hannover. Weitere Auskünfte zu der Stelle werden gerne über diese E-Mail-Adresse erteilt.

 

Ihre personenbezogenen Daten werden vertraulich behandelt (www.tiho-hannover.de/ds-bew).

PostDoc or PhD Position in Bioinformatics and Machine Learning @ TUM Campus Straubing

An der Professur für Bioinformatik (https://bit.cs.tum.de) am TUM Campus Straubing für Biotechnologie und Nachhaltigkeit als kooperierende Forschungseinrichtung der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf sowie der Technischen Universität München, ist folgende Vollzeitstelle zu besetzen:

Wissenschaftliche Mitarbeiterin/Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d).

Die Stelle ist für die Dauer von drei Jahren befristet.

Ihr Aufgabengebiet:
Wir suchen einen hochmotivierten, exzellenten Bewerber (m/w/d) als Postdoktoranden (m/w/d) oder zu Promotionszwecken im Bereich Bioinformatik, um neuartige bioinformatische Methoden und Verfahren des maschinellen Lernens zur Analyse von komplexen biologischen Daten zu entwickeln und anzuwenden.

  • Sie untersuchen biologische und bio(-medizinische) Daten, um ein besseres Verständnis von biolo- gischen und bio-chemischen Prozessen zwischen Genotyp und Phänotyp zu gewinnen
  • Sie entwickeln neuartige bioinformatische Algorithmen und Machine Learning Methoden zur Analyse von unterschiedlichen biologischen Daten, insbesondere von unterschiedlichen Sequenzierungsda- ten als auch von Bilddaten
  • Sie entwickeln und erweitern Cloud-basierte Webanwendungen zur Analyse biologischer Daten
  • Sie schreiben wissenschaftliche Veröffentlichungen und präsentieren wissenschaftliche Ergebnisse auf internationalen Konferenzen
  • Sie unterstützen und halten eigenständig Lehrveranstaltungen und Übungen an der Technischen Universität München, Campus Straubing für Biotechnologie und Nachhaltigkeit

Ihr Profil:
Sie haben Interesse an eigenständigem wissenschaftlichen Arbeiten. Darüber hinaus arbeiten Sie ziel- orientiert, verfügen über ein analytisches Denkvermögen sowie eine wissenschaftliche Neugier und sind teamfähig. Des Weiteren besitzen Sie fundierte Englischkenntnisse in Wort und Schrift sowie hervorra- gende Programmierkenntnisse, vorzugsweise in Python, C/C++. Nachgewiesene Kenntnisse in den Be- reichen Bioinformatik, Machine Learning, Statistik und der Analyse von OMICS Daten, welche Sie durch die Belegung einschlägiger Kurse während Ihres Studiums oder im Rahmen einer beruflichen Tätigkeit erworben haben, sind wünschenswert, aber nicht Voraussetzung.

Einstellungsvoraussetzungen:
Sie besitzen ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom [Uni] oder Master) im Bereich der Bioinformatik, Informatik, Statistik oder in einem vergleichbaren Studiengang.

Wir bieten Ihnen:

  • Bezahlung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L)
  • ein modernes Hochschulumfeld
  • ein spannendes, vielseitiges und verantwortungsvolles Tätigkeitsfeld
  • kollegiale Zusammenarbeit und vielfältige Austauschmöglichkeiten
  • die Möglichkeit zur Fort- und Weiterbildung
  • Sozialleistungen nach den Regelungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L), insbesondere zusätzliche Altersversorgung sowie Jahressonderzahlungen
  • attraktive Nebenleistungen wie ein Jobticket für den öffentlichen Personenverkehr, vermögenswirksame Leistungen
  • ein wachsendes Angebot im Rahmen eines Behördlichen Gesundheitsmanagements
  • ein familienfreundliches Arbeitsumfeld mit flexiblen Arbeitszeiten und die Möglichkeit zur Telearbeit

Hinweise:
Die Einstellung soll zum nächstmöglichen Zeitpunkt erfolgen. Die Bezahlung erfolgt nach den tarifrecht- lichen Bestimmungen, bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 13 TV-L. Die Tätigkeit ist unter Berücksichtigung der dienstlichen Erfordernisse grundsätzlich auch für eine Teilzeit- beschäftigung geeignet. Bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden schwer- behinderte Menschen bevorzugt eingestellt. Die Bewerbung von Frauen wird ausdrücklich begrüßt.

Sie wollen Teil unseres Teams werden?
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung über unsere Homepage (http://www.hswt.de/stellenangebote.html?stelle=914) mit Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnissen (auch Notenspiegel) bis zum 27.10.2020. Bitte bewerben Sie sich ausschließlich über den Button "Auf diese Stelle bewerben" (Online-Formular). Bewerbungen per Post oder per E-Mail werden nicht berücksichtigt.


Links:

Webseite der Forschungsgruppe: www.bit.cs.tum.de

Online Stellenportal: http://www.hswt.de/stellenangebote.html?stelle=914

PostDoc (m/f/d) - Comparative Genomics

Job offer ref. #12-20021

The Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung (SGN) is a member of the Leibniz Association and is based in Frankfurt am Main, Germany. LOEWE Centre for Translational Biodiversity Genomics (LOEWE-TBG) is a joint venture of the Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung (SGN), Goethe-University Frankfurt, Justus-Liebig-University Giessen and Fraunhofer Institute for Molecular Biology and Applied Ecology IME aiming to intensify biodiversity genomics in basic and applied research. We will establish a new and taxonomically broad genome collection to study genomic and functional diversity across the tree of life and make genomic resources accessible for societal-demand driven applied research.

The Hiller Lab at the LOEWE-TBG in Frankfurt is looking for an ambitious

PostDoc (m/f/d) – Comparative Genomics

The mission of our group is to discover genomic determinants of phenotypic differences between species, which is important to understand how nature's fascinating phenotypic diversity evolved and how it is encoded in the genome. Work in the lab ranges from genome assembly and alignment to annotating genes, developing and applying comparative genomic methods to discover key differences in genes (such as loss, gain, selection) and regulatory elements, and using statistical approaches to associate genomic to phenotypic differences [1-8].

The postdoc will join our efforts to extend our methods repertoire to accurately detect additional types of genomic changes, to adopt them to other taxonomic groups, and to apply them on a large-scale to existing and numerous newly-sequenced genomes generated by us and our TBG collaborators.

Your profile:

·       PhD degree in bioinformatics / computational biology, genomics or a related area

·       a strong publication record

·       excellent programming skills in a Linux environment as well as experience with shell scripting and Unix tools

·       previous experience in large-scale comparative genomic data analysis is an advantage.

Salary and benefits are according to a part time public service position in Germany (TV-H E 13, 100%). The contract should start as soon as possible and will initially for 2 years, but funding is available to extend it further. The Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung supports equal opportunity of men and women and therefore strongly invites women to apply. Equally qualified handicapped applicants will be given preference.

Please send your application before October 25th, 2020 as a single pdf file via email to Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, mentioning the reference of this job offer (ref. #12-20021). The attached single pdf file should include the CV with publication list, contact information for at least two references, and a summary of your previous research experience (max 1 page).

 

For more information please contact

Prof. Dr. Michael Hiller (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.