ISCB Affiliated Group Logo

Stellenangebote

Bioinformatikerin / Bioinformatiker im Hessischen Landeskriminalamt

Im Hessischen Landeskriminalamt in der Abteilung 6 – Kriminalwissen-schaftliches und -technisches Institut – ist in der Fachgruppe 63 – Biologie, DNA-Analytik, Textilkunde – zum nächstmöglichen Termin eine unbefristete Stelle als

 

Bioinformatikerin / Bioinformatiker

in Vollzeit zu besetzen.

Die Eingruppierung erfolgt in der EntGr. 13 TV-H. Bei entsprechender Eignung wird eine Übernahme in das Beamtenverhältnis angestrebt.

Das Aufgabengebiet umfasst:

  • Verwendung und ggf. Programmierung von bioinformatorischen Werkzeugen für die Auswertung von Next-Generation-Sequencing- (NGS) bzw. Massive-Parallel-Sequencing-Daten (MPS) im Kontext der forensischen Genetik (STR-Analyse, Methylierungsmuster, RNA-Analysen)  
  • Unterstützung bei der Etablierung und Validierung von Analysekits für forensische NGS/MPS-Anwendungen (Forschung und Routine)
  • Bioinformatorische und statistische Auswertung größerer Datenmengen, insbesondere NGS/MPS-Sequenzdaten
  • Unterstützung bei der Systemadministration der IT-Infrastruktur (Hardware, Betriebssysteme, Netzwerk, Softwaredistribution und Benutzerbetreuung)
  • Dokumentation von IT-Anlagen und Netzwerkplänen
  • Erstellung von Backupkonzepten und Arbeitsprozessen in Abstimmung mit internen  IT-Vorgaben
  • Ansprechpartner für computertechnische Anlagen der Fachgruppe 63
  • Betreuung und Weiterentwicklung von Datenbanken in Abstimmung mit den entsprechenden Verantwortlichen (z.B. das Labor-Informations-Management-System (LIMS) der Fachgruppe)
  • Programmierung von Skripten und Schnittstellenlösungen zwischen Geräte-Steuerrechnern, Auswertetools und LIMS
  • die teamorientierte Bearbeitung forensischer Spurenfälle mittels standardisierter DNA-Untersuchungsverfahren („Genetischer Fingerabdruck“)
  • Bearbeitung von komplexen biostatistischen Fragestellungen

Von den Bewerberinnen und Bewerbern werden erwartet:

  • abgeschlossene Hochschulbildung (Diplom, Magister oder Master) der Bioinformatik, Informatik oder Data Science (Schwerpunkt Biomedizin) oder Hochschulabschluss in einem biologischen Fachgebiet mit Zusatzqualifikationen, die es ermöglichen, aufgrund erworbener Fähigkeiten und Erfahrungen die entsprechenden Tätigkeiten auszuüben
  • gute, nachweisbare Programmierkenntnisse und praktische Erfahrung in der Anwendung von mindestens zwei Programmiersprachen (z.B. Python, Java, R, C#, VB.NET)
  • Erfahrungen in der Anwendung bioinformatorischer Software und fundiertes Verständnis über bioinformatorische Algorithmen für die Analyse von Sequenzdaten und NGS-Datensätzen
  • Erfahrungen in der statistischen Auswertung von NGS-/MPS-Daten
  • gute Kenntnisse im gesamten Bereich der IT- und Netzwerktechnik
  • fundierte Kenntnisse in der Entwicklung und Pflege von relationalen Datenbanken (Microsoft SQL Server)
  • hohes Maß an Eigeninitiative
  • hohe Einsatzbereitschaft und Zuverlässigkeit
  • ausgeprägte Team- und Kommunikationsfähigkeit
  • Bereitschaft zur selbständigen Wissensaneignung
  • Bereitschaft zur ständigen Aus- und Fortbildung insbesondere im Bereich der Informationstechnik
  • Bereitschaft zum Dienst außerhalb der Regelarbeitszeiten
  • sehr gute Kenntnisse der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift

Wünschenswert sind:

  • fundierte Kenntnisse  im Bereich der Molekularbiologie bzw. der forensischen Biostatistik
  • Fachwissen auf den Gebieten: Active directory, Windows Server update Service Patchmanagement, Netzwerk- und Serverkonzeption, Virtualisierung von Servern
  • Erfahrung in der Entwicklung von Softwareanwendungen

 

Für Nachfragen und weitere Informationen zur ausgeschriebenen Stelle stehen Herr Dr. Schneider oder Frau Dr. Schmidt unter der Tel.-Nr. 0611/83-63000 bzw. 63200 zur Verfügung. Für Fragen rund um Ihre Bewerbung kontaktieren Sie bitte das Einstellungsmanagement unter den Tel.-Nr. 0611/83-2318 oder -2319.

 

Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich, es muss jedoch gewährleistet sein, dass die Stelle in vollem Umfang besetzt wird. Die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern wird gewährleistet. Bewerbungen von Frauen in Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, sind besonders erwünscht.

 

Bewerbungen von Menschen mit Behinderungen im Sinne des § 2 Abs. 2 SGB IX werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Ein entsprechender Nachweis ist der Bewerbung beizufügen.

 

Ehrenamtliches Engagement wird in Hessen gefördert. Soweit Sie ehrenamtlich tätig sind, wird gebeten, dies in den Bewerbungsunterlagen anzugeben. Im Ehrenamt erworbene Erfahrungen und Fähigkeiten können gegebenenfalls im Rahmen von Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung positiv berücksichtigt werden, wenn sie für die vorgegebene Tätigkeit förderlich sind.

 

Dem Hessischen Landeskriminalamt wurde aufgrund der Sicherheit des Arbeitsplatzes und einer wertschätzenden Behördenkultur das Gütesiegel „Familienfreundlicher Arbeitgeber Land Hessen“ vom Hessischen Ministerium des Innern und für Sport verliehen.

 

Für die Beschäftigten des Landes Hessen besteht, zunächst bis Ende 2018, die Möglichkeit zur kostenfreien Nutzung des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) in Hessen.

 

Vollständige Bewerbungsunterlagen sind unter Angabe der Kennziffer A 31 / 2018 bis zum 23. September 2018 per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zu senden. Anlagen zu Ihrer Bewerbung können ausschließlich im pdf-Format entgegengenommen werden. In Ausnahmefällen ist auch eine Übersendung der Bewerbungsunterlagen auf dem Postweg an das Hessische Landeskriminalamt, Einstellungsmanagement, Hölderlinstraße 1 - 5, 65187 Wiesbaden, möglich. Eine Rücksendung von Bewerbungsunterlagen und Mappen erfolgt jedoch nicht.

Wissenschaftlicher Mitarbeiterin/Mitarbeiters (TV/L E13) [Freiburg]

Am Institut für Medizinische Biometrie und Statistik des Universitätsklinikums Freiburg ist ab sofort die Stelle

einer/eines Wissenschaftlichen Mitarbeiterin/Mitarbeiters (TV/L E13) Freiburg

zu besetzen. Die Stelle ist zunächst auf zwei Jahre befristet. Eine Verlängerung und wissenschaftliche Weiterqualifikation (Promotion/Habilitation) ist vorgesehen. Die Stelle ist teilzeitgeeignet.

Die Stelle ist im Bereich „Knowledge Discovery and Synthesis“/AG Machine Learning angesiedelt.  Wir suchen eine Verstärkung unseres Teams, da wir aktuell Techniken zur Analyse von hochdimensionalen, biomedizinischen Daten (Whole genome sequencing, RNA-Seq, Proteomics,...) entwickeln. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Entwicklung neuer Techniken des maschinellen Lernens/der künstlichen Intelligenz. Dies soll unter inhaltlicher Abstimmung mit Kooperationspartnern aus der Medizin erfolgen. 

Ihre Aufgaben

  • Entwicklung von Methoden, u.a. im Bereich Machine Learning/Deep Learning
  • Analyse von hochdimensionalen biomedizinischen Daten
  • Enge Zusammenarbeit mit medizinischen Kooperationspartnern
  • Eigenständige wissenschaftliche Arbeit und ggf. Drittmitteleinwerbung
  • Lehre für Studierende der Humanmedizin

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Studium oder Promotion im Fach Statistik, (Bio)Informatik, oder Mathematik bzw. in einem verwandten Fach mit Data Science-Expertise
  • Praktische Fähigkeiten in der Programmierung und Datenanalyse
  • Gute Englischkenntnisse

 

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen vorzugsweise in elektronischer Form (ein PDF-Dokument, max. 5MB) bis zum 31.08.2018 an Prof. Dr. Harald Binder, Institut für Medizinische Biometrie und Statistik, Universitätsklinikum Freiburg, Stefan-Meier-Str. 26 79104 Freiburg, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!-freiburg

E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!-freiburg

Bioinformatiker/in oder Biometriker/in in der biometrischen Beratung [Universitätsmedizin Göttingen]

Das Institut für Medizinische Statistik (Leitung: Prof. Dr. Tim Friede) bietet innerhalb der medizinischen Fakultät und am Göttingen Research Campus (GRC) Beratung und Lehre auf den Gebieten der biometrischen und bioinformatischen Analyse von klinischen und genomischen Daten an und betreibt weiterhin aktiv Forschung auf den Gebieten adaptive Designs klinischer Studien, Evidenzsynthese und statistische Bioinformatik.

Ihr Aufgabengebiet:

Als Mitarbeiter/in in der zentralen Serviceeinheit "Medizinische Biometrie und Statistische Bioinformatik" liegen Ihre Aufgaben in den Bereichen Beratung, Methodenentwicklung und Lehre. Ein Fokus Ihrer Arbeit liegt dabei auf der Beratung von Mitarbeitern und Studierenden der Universitätsmedizin Göttingen bei der biometrischen und bioinformatischen Planung und Auswertung klinischer Studien und wissenschaftlicher Experimente. Ein weiterer Fokus ist die kollaborative Auswertung von Daten solcher wissenschaftlicher Experimente. Die Serviceeinheit wertet sowohl biometrische als auch bioinformatische (NGS, Proteomics, Metabolomics, …) Daten aus.

Ihr Profil:

Sie verfügen über ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Master oder Diplom) der Biometrie, Statistik, Mathematik, Bioinformatik oder einer vergleichbaren Fachrichtung. Neben Ihrem Interesse an der Anwendung statistischer Methoden in der Medizin verfügen Sie über gute Programmierkenntnisse in R oder SAS. Weiterhin sind gute Englischkenntnisse für die Beratungstätigkeit erforderlich. Kenntnisse im Bereich der statistischen Bioinformatik sowie eine Promotion sind von Vorteil.

Wir bieten:

- spannende und vielfältige Möglichkeiten zu kollaborativen Projekten an einem wissenschaftlich hoch aktiven Standort

- praxisbezogene Arbeit mit aktuellen Daten aus verschiedenen Disziplinen

- ein etabliertes Framework für die Arbeit mit technischen state-of-the-art Methoden (RMarkdown-Analysen, shiny-Server, snakemake-Pipelines, deep-learning Pakete)

- Einbettung in wissenschaftlich arbeitende Gruppen sowohl in der Biometrie als auch in der Bioinformatik

- Freiräume für Eigeninitiativen

- kollegiales Umfeld

 

Universitätsmedizin Göttingen

Institut für Medizinische Statistik

Humboldtallee 32

37073 Göttingen

 

Tel.: 0551/39-4987

Fax.: 0551/39-4995

Web: http://www.ams.med.uni-goettingen.de/

 

Contact person:

Dr. Andreas Leha

Leiter der Zentralen Serviceeinheit Medizinische Biometrie und Statistische Bioinformatik

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Please send your application via E-Mail in PDF format or via mail in copy and not in folders.

Professur für Medizinische Informatik [Medizinische Universität Wien]

Am Zentrum für Medizinische Statistik, Informatik und Intelligente Systeme (CeMSIIS) der Medizinischen Universität Wien ist eine Professur für Medizinische Informatik ausgeschrieben. Der wissenschaftliche Fokus soll auf einem oder mehreren der Forschungsbereiche

  •     Analyse und Verarbeitung umfangreicher, heterogener Daten aus dem Gesundheitsbereich und der Biomedizin (inklusive klinischer Daten aus der Routineversorgung)
  •     Bioinformatische Analyse molekularer Daten (z.B. Next Generation Sequencing Daten) und deren Beziehung zu biomedizinscher und klinischer Information
  •     Verknüpfung von Datenanalyse mit domänenspezifischen Modellen und Theorien biologischer Systeme, einschließlich der Modellierung biologischer Prozesse
  •     Machine Learning im Bereich der biomedizinischen Forschung und/oder der klinischen Entscheidungsunterstützung
  •  

liegen.

Für den detaillierten Call, siehe https://cemsiis.meduniwien.ac.at/fileadmin/msi_akim/data/jobs/Professur_Medizinische_Informatik.pdf

Die Bewerbungsfrist ist 1. Oktober 2018. 

IT Professional (HPC, Cloud, Bioinformatics) [Uni Bonn]

The Core Unit for Bioinformatics Data Analysis (CUBA) is growing and planning to open a full time position for a talented and motivated IT professional in the near future, see blog. Major tasks include management and system administration of Linux servers and a high-performance cluster incl. GPUs for deep learning. Other tasks are the the installation and maintenance of software up to specialized bioinformatics workflows or webservices like RStudio. She/he will work in a matrix environment while closely collaborating with technical specialists and system administrators of the Institute for Genomic Statistics and Bioinformatics (IGSB) and the Institut für Medizinische Biometrie, Informatik und Epidemiologie (IMBIE) as well as the bioinformatics experts of the CUBA team. The CUBA team provides consultancy, training and data analyses e.g. for sequencing or proteomics data to researchers of the medical faculty at the University of Bonn. In summary, as IT professional of the CUBA team we expect you to manage the team`s high performance computing infrastrucure and to support the team with the development of efficiently scaling applications for big data. If you are interested, then please contact andreas.buness at uni-bonn.de.

Links:

blog  https://cores.ukb.uni-bonn.de/bioinformatics/2018/07/19/open-position-it-professional/

CUBA  https://cores.ukb.uni-bonn.de/bioinformatics/overview/

IGSB https://www.igsb.uni-bonn.de/en

IMBIE https://www.imbie.uni-bonn.de/  

1 Bioinformatician (Postdoc, m/f) [German Institute of Human Nutrition]

The German Institute of Human Nutrition Potsdam-Rehbruecke is a member of the Leibniz association. The DIfE is a partner of the German Center for Diabetes Research (DZD). We invite applications for the department Molecular Epidemiology (Prof. Dr. Matthias Schulze) for

1 Bioinformatician (PostDoc, m/f)

Tasks

We are interested in biomarker profiles as risk factors for the development of type 2 diabetes and associated cardiometabolic traits. We work with high-density omics biomarker data (including lipidomics, genomics, epigenetics, and glycomics) in the EPIC-Potsdam study, a large-scale prospective cohort study. The main focus will be on the statistical analysis of these omics datasets, including the application and development of strategies to integrate such multi-omics data in the context of a prospective study on long-term risk of cardiometabolic diseases. The successful candidate will have the opportunity to develop his/her own research projects and to participate in national and international collaborations.

Skills and requirements

    Exceptionally qualified applicants from academic backgrounds in computational biology, bioinformatics, or related field and PhD degree

    Expertise with statistical software packages and programming languages for large Omic data sets

    Research experience in diabetes and cardiometabolic traits would be an asset

    Highly motivated and the desire to interact with different national and international research groups

    Very good knowledge of the English language (spoken and in writing)

    Solid publication record

The advertised position is available for 3 years with extension available upon mutual agreement. The level of salary will be determined on the basis of standard/tariff conditions, present qualifications and professional experience. 

 

Contact

Please send your application, including documents and names with contact information for references, with the reference nr. 2018_W06_F until latest 17.08.2018 to:

German Institute of Human Nutrition

Human Resources and Social Services

Arthur-Scheunert-Allee 114-116

14558 Nuthetal

or as single pdf-file via E-Mail to Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

For more information please contact:

 

Prof. Dr. Matthias Schulze; Head of Department Molecular Epidemiology,

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Links: http://www.dife.de/jobs-karriere/stellenangebote/detail.php?id=455

React Entwickler für etabliertes Marketing Tech Startup in Münster gesucht

Über uns:

Die Gorilla GmbH entwickelt authentische Inhalte und Erlebnisse für die digitale Welt. Mit unserer Technologie LiveReach bieten wir Unternehmen eine Plattform zur Erstellung und Steuerung dynamischer Visualisierungen für Handel, Events und die Interne Kommunikation. Wir sind ein junges, dynamisches Unternehmen mit starken Kunden und Partnern. Auf Dich warten spannende Aufgaben und ein smartes, lockeres Team.

Kurzgefasst:

→ Top Produkt, Cutting-edge Tech

→  Top Team und Location

→ Vollzeit oder Teilzeit möglich

→ Unsere Plattform wird von top Kunden (Lufthansa, BWM, Snipes) genutzt

Zu Dir:

→ Javascript: Check

→ React: Check

→ Gute Einstellung und Common Sense: Check

→ React Native: Nice-to-have

Wir freuen uns auf Dich!

Links: WWW.livereach.de

Wissenschaftliche Mitarbeiterin/ Wissenschaftlichen Mitarbeiter (Postdoc) [Universität Bielefeld]

Die Arbeitsgruppe Genominformatik entwickelt und untersucht effiziente Algorithmen mit Anwendungen in Bioinformatik und Genomforschung. Aktuelle Arbeitsbereiche sind die Analyse von Hochdurchsatzsequenzierdatenund die komparative Genomik.

Der/die Stelleninhaber/in soll Forschungstätigkeiten im Bereich der komparativen Genomikdurchführen. Insbesondere soll das existierende Forschungsprogramm für Umordnungen in der Genreihenfolge (Genome Rearrangement) und daraus resultierende genomische Distanz-und Ähnlichkeitsmaße fortgeführt und auf allgemeinere Genommodelle verallgemeinert werden. (ca. 75 %)
Die Mitarbeit im Rahmen der Lehre und Betreuung von Bachelor-und Masterstudierenden wird erwartet. (ca. 25 %)

Ihr Profil

Das erwarten wir

- abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Informatik, Bioinformatik oder einer angrenzenden Disziplin

- Promotion in Bioinformatik oder einer verwandten Fachrichtung

- selbstständige, eigenverantwortliche und engagierte Arbeitsweise

- ausgeprägte Organisations-und Koordinationsfähigkeit

- kooperative und teamorientierte Arbeitsweise


Das wünschen wir uns

- Publikationstätigkeit und internationale Erfahrung

- Erfahrung bei der Entwicklung von mathematischen Modellen und Algorithmen zur komparativen Genomik, insbesondere zu Umordnungin der Genomreihenfolge und zu genomischen Distanz-und Ähnlichkeitsmaßen

- Erfahrung bei der Betreuung von studentischen Projekt-oder Abschlussarbeiten

Unser Angebot
Die Vergütung erfolgt nach der Entgeltgruppe 13 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Die Stelle ist gemäß §2 Absatz 1 Satz 2 WissZeitVGbis zum
30. September 2019 befristet (entsprechend den Vorgaben des WissZeitVGund des Vertrages über gute Beschäftigungsbedingungen kann sich im Einzelfall eine abweichende Vertragslaufzeit ergeben). Die Beschäftigung ist der wissenschaftlichen Qualifizierung förderlich. Es handelt sich um eine Teilzeitstelle im Umfang von 50 % von Vollbeschäftigung. Auf Wunsch ist grundsätzlich auch eine Stellenbesetzung in geringerem Umfang möglich, soweit nicht im Einzelfall zwingende dienstliche Gründe entgegenstehen.
Die Universität Bielefeld legt Wert auf Chancengleichheit und die Entwicklung ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Sie bietet attraktive interne und externe Fortbildungen und Weiterbildungsmaßnahmen. Zudem können Sie eine Vielzahl von Gesundheits-, Beratungs-und Präventionsangeboten nutzen. Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie hat einen hohen Stellenwert.

Interessiert?
Wir freuen uns über Ihre Bewerbung per Post oder E-Mail unter Angabe der Kennziffer wiss18167in einem einzigen pdf-Dokument an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zum 26. Juli 2018. Bitte verzichten Sie auf Bewerbungsmappen und reichen Sie ausschließlich Fotokopien ein, da die Bewerbungsunterlagen nach Abschluss des Auswahlverfahrens vernichtet werden. Weitere Informationen zur Universität Bielefeld finden Sie auf unserer Homepage unter www.uni-bielefeld.de.

Bewerbungsanschrift
Universität Bielefeld
Technische Fakultät, Genominformatik
Prof. Dr. Jens Stoye
Postfach 10 01 31
33501 Bielefeld

Ansprechpartner
Prof. Dr. Jens Stoye
0521 106-3852
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!]

Bioinformatiker (m/f) am genetikum

Das genetikum ist eine große humangenetische Praxis mit Hauptsitz in Neu-Ulm sowie Niederlassungen in München, Stuttgart, Singen und Prien am Chiemsee. Wir bieten zur humangenetischen Beratung ein umfangreiches diagnostisches Leistungsspektrum in allen Bereichen der humangenetischen Diagnostik auf dem neuesten Stand der Wissenschaft an.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Vollzeit einen/eine

Bioinformatiker/Bioinformatikerin

zur Erweiterung des Bioinformatikteams in der Molekulargenetik.

 

Aufgaben:

•             Analyse und Verwaltung von Daten und Systemen im Bereich Next Generation Sequencing (NGS)

•             Entwicklung informatischer Lösungen zur Optimierung der Laborabläufe und allgemeine bioinformatische Unterstützung der Abteilung Molekulargenetik

•             Pflege von laborbezogenen Datenbanken

 

Voraussetzungen:

•             Abgeschlossenes Studium in Bio-/ Medizin-/ Informatik

•             Erfahrung in der Anwendung bioinformatischer Software im Bereich NGS und Kenntnis der dazu grundlegenden bioinformatischen Algorithmen

•             Routiniertes Arbeiten auf linuxbasierten Systemen mit Interesse an Systemadministration

•             Fundierte Programmiererfahrung in mindestens einer Skriptsprache und SQL, Kenntnisse in einer kompilierten Sprache erwünscht

•             Sorgfältige und eigenständige Arbeitsweise, Teamfähigkeit und Einsatzbereitschaft

•             Starkes Interesse und Grundwissen in der Molekulargenetik erforderlich

 

Wir bieten Ihnen:

•             Einen direkten Einstieg mit vielfältigen und herausfordernden Aufgaben in einem mittelständischen Unternehmen

•             Eine interessante und verantwortungsvolle Tätigkeit in einem engagierten und sympathischen Team

•             Ein attraktives und leistungsgerechtes Gehalt

 

Bitte schicken Sie uns Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen an

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

oder per Post an:

Christoph Schmidt

genetikum ®-Genetische Beratung und Diagnostik

Wegenerstr. 15

89231 Neu-Ulm

https://www.genetikum.de/

Bioinformatics and Data Scientist for Cross-Omics-Data analyses [University medical Center Göttingen]

The University Medical Center Goettingen, Dept. of Neurology is seeking a Bioinformatician and Data Scientist for Cross-Omics-Data analyses (initially limited to 2 years, full time (38.5 hours/week), salary according to TV-L).

The UMG, the University Medical Center Goettingen is a hotspot for clinical and experimental Neurology. Several departments form a Neuroscience Unit with Departments of Neurology, of Clinical Neurophysiology, of Neurosurgery and of Neuropathology. Clinical and experimental studies in patients with Parkinson’s Disease take place in all departments including deep brain stimulation in the Dept. of Neurosurgery and histopathology in the Dept. of Neuropathology and α-synuclein and biomarker research in the Dept. of Neurology. The Parkinson Center Göttingen/Kassel (http://www.parkinson-zentrum.info/) links the UMG with the Paracelsus-Elena-Klinik in Kassel. The center which is following several cohorts is part of the Parkinson Progression Marker Initiative (www.ppmi-info.org) and supported by the Michael J.  Fox Foundation for Parkinson’s Research.

Preferred Selection Criteria and Job Description:

- Profound knowledge in bioinformatics and statistics

- Development of bioinformatic methods for the analysis of cross-omic data of available cohort studies for biomarker research of Parkinson’s disease

- Experience with cross-omics data (including complex genetic and imaging data)

- Experience with harmonizing data of different cohorts

- Statistical analyses of “big data pools”

- Support with programming/optimizing available software systems for data capture in cohort studies

- Change of data capture of a cohort study from paper source to eCRF

 

Required Criteria

- Master degree in bioinformatics, statistics, mathematics or physics

- PhD or at least three year of working experience

- Experience with programming and development tools as well as harmonizing data from different sources

- Experiences with the statistics software R

- Expertise in data integration and statistics, know-how in machine learning and KI

- Excellent English orally and in writing is a must, knowledge of the German language would be a plus

 

Possibilities for professional training and qualification or “habilitation” are given.

University medical Center Göttingen

Clinic for Neurology

Prof. Dr. Mathias Bähr

Direktor der Klinik für Neurologie

37099 Göttingen

Tel.: 0551 386603

Fax.: 0551 399348

Web: http:// www.neurologie.med.uni-goettingen.de

 

Contact person:

Frau Prof. Dr. Brit Mollenhauer

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Please send your application via E-Mail in PDF format or via mail in copy and not in folders.