ISCB Affiliated Group Logo

Die Technische Hochschule Bingen blickt auf 120 Jahre Geschichte zurück und versteht sich als weltoffene, vielfältige Hochschule. In den etwa 30 Studiengängen bilden wir derzeit rund 2.700 Studierende in den Ingenieur- und Naturwissenschaften aus. Unsere anerkannte praxisnahe Forschung sowie die fundierte Lehre zeichnen uns als einzige MINT-Hochschule der Region aus.

 

In einem fachbereichsübergreifenden Verbundprojekt „Förderung des branchenübergreifenden und überbetrieblichen Datenmanagements zur Unterstützung landwirtschaftlicher Wertschöpfungssysteme“ wird zum nächstmöglichen Zeitpunkt, befristet bis 04.02.2023, ein wissenschaftlicher Mitarbeiter (w/m/d) in Vollzeit (39 Std. / Woche) oder Teilzeit gesucht.

 

Wesentliches Ziel des Projekts ist eine Qualifizierung des landwirtschaftlichen Berufsstandes um digitale Technologien effizient einführen und nutzen zu können. Für die unterschiedlichen landwirtschaftlichen Anwendungsfälle werden Coaching Angebote erarbeitet und durchgeführt.

 

Tätigkeiten:

-          Analyse der vorhandenen Software-Lösungen im Agrarbereich

-          Durchführung von Markterhebungen zu Softwareangeboten

-          Erarbeitung von Problemlösungen bei vorhandenen Informationssystemen in Pilotbetrieben

-          Mitwirkung bei der Evaluierung und Erstellung von Schulungsmaterialien

-          enge Zusammenarbeit mit dem am Projekt beteiligten Kooperationspartnern

 

Voraussetzungen:

-          Abgeschlossene Hochschulausbildung (guter Masterabschluss) im Bereich der Informatik mit landwirtschaftlichen und umweltschutztechnischen Grundkenntnissen

-          sehr gute GIS-Kenntnisse und praktische Erfahrungen in der Software-Anwendung

-          Führerschein, nach Möglichkeit Klasse T

-          Fähigkeit zur Selbstorganisation, interdisziplinären Kommunikation und Teamarbeit mit Landwirten, Beratern, Ingenieuren und Wissenschaftlern (w/m/d)

-          Englisch fließend in Wort und Schrift

 

Wir bieten:

-          Eine Vergütung nach EG 13 TV-L je nach Qualifikation

-          Eine betriebliche Altersvorsorge bei der VBL

-          Flexible familienfreundliche Arbeitszeitregelungen

-          Aus- und Fortbildungsmöglichkeiten

-          Möglichkeit zur wissenschaftlichen Qualifikation in Form einer kooperativen Promotion

 

Die Technische Hochschule Bingen tritt für die Gleichberechtigung von Frauen und Männern ein und fordert daher Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Einstellungsvoraussetzung ist ferner, dass aufgrund bisheriger Arbeitsverhältnisse die Befristungshöchstgrenze des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes nicht überschritten wird.

 

Nähere Informationen erhalten Sie von Herrn Prof. Dr. Clemens Wollny (c.wollny[at]th-bingen.de, Tel.: 06721 409 348) und Herrn Prof. Dr. Thomas Rademacher (rademacher[at]th-bingen.de).

 

Wir freuen uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung bis spätestens vier Wochen nach Veröffentlichung (ab dem 22.09.2020).

Bitte reichen Sie Ihre Bewerbung über unser Bewerbungsportal (https://www.th-bingen.de/karriere/stellenangebote/) ein.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.