ISCB Affiliated Group Logo

Was Sie mitbringen

Sie verfügen über ein zu Arbeitsbeginn abgeschlossenes naturwissenschaftliches, mathematisch/(bio-)informatisches, 
ingenieurwissenschaftliches oder inhaltlich verwandtes Hochschulstudium (z.B. mit Schwerpunkt Datenanalyse, Statistik, 
Künstliche Intelligenz (KI) oder Modellierung) und kennen sich mit gängigen Skript- und höheren Programmiersprachen wie 
R, Phython, Shell und C/C++ im Linux-Umfeld gut aus.

Sie haben Spaß daran, Daten zu analysieren und mathematische Modelle für die zugrunde liegenden Prozesse zu entwickeln. 
Neben einer hohen Affinität zu mathematischen und programmier-technischen Fragestellungen haben Sie ein starkes Interesse 
an Forschung in den Life Sciences, verfügen über ein hohes Maß an Eigeninitiative und zeigen ausgeprägte Team- und Kommunikationsfähigkeiten. Gute englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift sind für Sie selbstverständlich.

Was Sie erwarten können

Wir bieten Ihnen ein spannendes und innovatives Forschungsthema an der Schnittstelle zwischen Biotechnologie, Medizin und Mathematik/Informatik. Sie finden heraus, welche Kulturbedingungen für unsere Zell- und Gewebekulturen optimal sind und welche Medikamente bei welchen Patienten am besten wirken. Sie nutzen hierfür aktuelle Informationstechnologien, erweitern Ihre Kenntnisse in der Datenanalyse und entwickeln eigene Datamining- oder Modellingansätze.

Unser Aufgabengebiet bietet Ihnen folgende Möglichkeiten:

- Analyse molekularbiologischer, funktioneller und klinischer Daten (Multiomics, High Throughput/High Content, Therapieansprechen, Überleben)
- Datenintegration und Identifikation von Biomarkern für individuell angepasste optimale Therapien
- Methodische Umsetzung mit Hilfe von Statistik, Machine Learning, Chemoinformatik, Modelling, effektiver Ergebnisanalyse
- Entwicklung von Prozessierungs-Pipelines und Aufbau einer Screening Datenbank
- Kooperation mit internen und externen Partnern, Publikation Ihrer Ergebnisse

Sie können die Fraunhofer Life Science Infrastruktur nutzen und werden Teil eines dynamischen Teams in einem innovativen wissenschaftlichen Umfeld (Pharma, Biotech, Diagnostik, Kliniken, akademische Partner). Sie gestalten unsere anwendungsorientierten technologischen Lösungen maßgeblich mit und bauen die Screening und Datenanalyse-Kapazitäten am Fraunhofer ITEM weiter aus. Unser Standort am UNESCO-Welterbe Regensburg bietet Ihnen viele Freitzeitmöglichkeiten und eine attraktive Umgebung.

Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Vergütung beträgt 65% einer EG 13 TVöD. Die Stelle ist zunächst auf 3 Jahre befristet und mit dem Schreiben einer Doktorarbeit verbunden. Eine längerfristige Beschäftigung wird angestrebt. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht. Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.

Wir freuen uns über Ihre Online-Bewerbung unter folgendem Link: https://recruiting.fraunhofer.de/Vacancies/47526/Description/1

Fragen zu dieser Position beantwortet Ihnen gerne:
Dr. rer. nat. Martin Hoffmann
Tel: +49 941 298480-28
http://www.item.fraunhofer.de     
Kennziffer: ITEM-2019-50      
Bewerbungsfrist: 15.10.2019

Wir freuen uns über Ihre Online-Bewerbung unter folgendem Link: https://recruiting.fraunhofer.de/Vacancies/47526/Description/1