Das Interdisziplinäres Zentrum für Bioinformatik (IZBI) wurde im Herbst 2001 an der Universität Leipzig gegründet. Als übergreifende Institution soll das IZBI die enge Zusammenarbeit zwischen biologischen und medizinischen Disziplinen und der Informatik innerhalb der Universität, mit den in Leipzig angesiedelten Max-Planck-Instituten sowie mit weiteren Forschungseinrichtungen und Industriepartnern stimulieren. Das IZBI initiiert und realisiert zeitlich befristete Projekte zu Fragen der Bioinformatik. Das IZBI soll zur Stärkung der Drittmitteleinwerbung an der Universität beitragen. Ein weiterer wichtiger Auftrag des IZBI besteht im Aufbau des Studiengangs "Bioinformatik" an der Universität Leipzig. Das IZBI soll sich darüber hinaus zu einem Diskussionsforum für Computerspezialisten, Biologen, Mathematiker, Mediziner, Physiker und anderen entwickeln.

Bioinformatik-Arbeitsgruppen am IZBI:

PD Dr. rer. nat. habil. Hans Binder: Omics bioinformatics for health and systems biology

Dr. rer. nat. Jörg Galle: Tissue Organisation

Dr. rer. nat. Henry Löffler-Wirth: Algorithms for complex data in life sciences

Prof. Dr. Sonja Prohaska: Evolution and Development

Dr. rer. nat. Stephan Bernhart: Transcriptome Bioinformatics

 

 

 

Bioinformatik-Studiengänge an der Universität Leipzig:

M.Sc. Bioinformatik (Universität Leipzig)

 

 

Interdisziplinäres Zentrum für Bioinformatik (IZBI)
Universität Leipzig
Härtelstr. 16 – 18,
04107 Leipzig
http://www.izbi.uni-leipzig.de/index.php
This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.