ISCB Affiliated Group Logo

News

FaBI Dissertationspreis 2021

Die Nominierungsphase für den diesjährigen FaBI-Dissertationspreis (Disputationsdatum 03/2020 - 04/2021) hat begonnen, Deadline ist der 31. Mai 2021. Weitere Informationen zum FaBI-Dissertationspreis finden sie auf der Website zur Einreichung (https://bioinformatik.de/de/fachgruppe-3/dissertationspreis/award_vorschlag.html ) von Vorschlägen oder im Ausschreibungstext (https://bioinformatik.de/images/documents/Ausschreibung-FaBI-Dissertationspreis-2021.pdf).

Bioinformatics Awards

Die Deadline für die Bioinformatics Awards rückt schnell näher. Alle Preisträger werden eingeladen, ihre Arbeit im Rahmen der Basel Computational Biology Conference vom 13.-15. November 2021 in Basel (Schweiz) zu präsentieren. Die SIB Awards honorieren bioinformatische Exzellenz in drei Kategorien:

Dissertationspreis 2020 der Fachgruppe Bioinformatik

Dr. Florian Schmidt (Genome Institute of Singapore) erhält für seine herausragenden Leistungen den Dissertationspreis 2020 der Fachgruppe Bioinformatik (FaBI). Seine Arbeiten haben auch international viel Beachtung gefunden. Er hat an der Universität des Saarlandes (AG Marcel Schulz, jetzt Frankfurt) die Softwarepakete TEPIC und STICHIT entwickelt und damit bedeutende Beiträge zur Erforschung der epigenetischen Genregulation geleistet.

Hier geht es zur Pressemitteilung.

GCB 2021

Die GCB2021 (6.-8. September 2021) wird in Halle stattfinden. Das Organisationsteam um Ivo Große (MLU Halle-Wittenberg), Jan Grau (MLU Halle-Wittenberg), Steffen Neumann (IPB Halle), Jens Keilwagen (JKI Quedlinburg) und Peter Stadler (Uni Leipzig) hat bereits zahlreiche interessante Keynote speakers gewonnen und mit der Leopoldina einen attraktiven Ort für den Abendvortrag von Thomas Lengauer (Max-Planck-Institut für Informatik Saarbrücken) gefunden. Der aktuelle Planungsstand findet sich unter gcb2021.de

GCB 2020

Die GCB 2020 (14.-17. September 2020) musste umständehalber als virtuelle Konferenz stattfinden.  346 Teilnehmer aus 34 Staaten hatten sich registriert und die sieben online-Tutorials am 14.09.2020 wurden gut gebucht. Die Keynotes hielten Edda Klipp (HU Berlin), Gene Myers (MPI Dresden), Anna Niarakis (Université d'Évry), Mike Schatz (CSH /JHU Baltimore), Gisbert Schneider (ETH Zürich), Max Siebert (BASF, Ludwigshafen) und Sarah Teichmann (Wellcome/EBI, Hinxton). Das besondere Highlight war das Young Scientists Programme zum Thema Karriere. Die jungen Organisator(inn)en hatten mit Vertretern der DFG, BASF, Boehringer Ingelheim und Sanofi eine hochkarätige Expertenrunde zusammengestellt, die in der Diskussion mit dem Publikum viele Fragen sehr offen beantworteten und auch nützliche Tips für die Karriereplanung gaben.

Webinar zur DFG-Förderung

De.NBI bietet ein Webinar für Antragsteller bei der DFG an. Olaf Wolkenhauer (Uni Rostock),  Mitglied im DFG-Fachkollegium 201-07 Bioinformatik und Theoretische Biologie, informiert über die Möglichkeiten der Förderung und gibt Tips für die Antragstellung: 16. März von 10:00-12:30  Successful writing of bioinformatics grant proposals https://www.denbi.de/training/1122-successful-writing-of-bioinformatics-grant-proposals

Neuer FaBI-Beirat

Am 9. Dezember 2020 wählte die FaBI-Mitgliederversammlung den Beirat für die nächsten drei Jahre. Ihm gehören folgende Kolleginnen und Kollegen an: Prof. Dr. Tim Beissbarth (U Göttingen), Prof. Dr. Christoph Dieterich (U Heidelberg), Prof. Dr. Caroline Friedel (LMU München), Prof. Dr. Lars Kaderali (U Greifswald), Prof. Dr. Ina Koch (U Frankfurt), Prof. Dr. Oliver Kohlbacher (U Tübingen), Prof. Dr. Sven Rahmann (U Duisburg-Essen), Prof. Dr. Matthias Rarey (U Hamburg), Dr. Bertram Weiss (Bayer AG Berlin). Frau Prof. Dr. Anne Kaster (KIT) wird die VAAM als ständiger Gast im Beirat vertreten. Auf der ersten Beiratssitzung wurde Prof. Dr. Ina Koch zur Fachgruppensprecherin gewählt, Prof. Dr. Caroline Friedel und Prof. Dr. Sven
Rahmann sind ihre Stellvertreter.

FaBI-Dissertationspreis 2020

Bis zum 17. Mai 2020 können wieder Bewerbungen für den FaBI-Dissertationspreis eingereicht werden. Mehr Informationen gibt es hier.

FaBI-Dissertationspreis 2019 für Kai Dührkop

Kai Dührkop (FSU Jena) hat den diesjährigen Dissertationspreis der Fachgruppe Bioinformatik erhalten. Seine Arbeit trägt den Titel Identifying the unknowns with combinatorial and machine learning methods. Er entwickelte eine leistungsfähige, mehrere Disziplinen übergreifende informatische Methode zur raschen Identifikation von kleinen Molekülen aus Tandem-Massenspektren. Die FaBI gratuliert zu dieser ausgezeichneten Dissertation!

We use cookies on our website. Some of them are essential for the operation of the site, while others help us to improve this site and the user experience (tracking cookies). You can decide for yourself whether you want to allow cookies or not. Please note that if you reject them, you may not be able to use all the functionalities of the site.